Ästhetische Zahnmedizin

Strahlend weiße Zähne sehen einfach schön aus. Auch wenn ästhetische Therapien in den meisten Fällen medizinisch nicht notwendig sind, wünschen sich viele Patienten schöne Zähne. In unserer Praxis werden ästhetische Korrekturen immer dann durchgeführt, wenn sie zugleich auch die Gesundheit und Funktionsweise der Zähne verbessern. 

Bei der Verschönerung gibt es viele Möglichkeiten: Porzellanschalen (Veneers) können aufgebracht werden, die Stellung von (Front-)Zähnen lässt sich mithilfe von unsichtbaren Schienen korrigieren (KFO), ein Bleaching bewirkt eine langanhaltende Aufhellung der Zahnfarbe.

Mögliche ästhetische Eingriffe sind beispielsweise das Aufbringen von Porzellanschalen (Veneers), die Stellungskorrektur von (Front-)Zähnen durch unsichtbare Schienen (KFO) oder ein Bleaching zur Aufhellung der Zahnfarbe.


Kieferorthopädie / unsichtbare Zahnregulierung

Gerade Zähne von 10 bis 100 

Bewegung ist Leben. Das gilt auch für unsere Zähne, die nicht fest im Kieferknochen verankert sind. Im Laufe eines Lebens können unsere Zähne deshalb immer verschachtelter und schiefer werden, sich nach vorne oder hinten bewegen. Deshalb denken viele Erwachsene über eine kieferorthopädische Korrektur nach, scheuen jedoch sichtbare und feste kieferorthopädische Zahnspangen aus ästhetischen und/oder beruflichen Gründen. Mit zwei unsichtbaren Zahnregulierungen verhelfen wir Ihnen wieder zu einem Lächeln mit ästhetisch schönen Zähnen.

Eine sanfte Methode, schiefe Schneidezähne oder Fehlstände zwischen den Eckzähnen zu korrigieren, bietet der sogenannte Inman Aligner. Diese Zahnspange besteht aus Nickel-Titan-Schraubenfedern, die die Kraft auf zwei Aligner-Bögen bringen. Diese bewegen sich sanft aufeinander zu und rücken so die Zähne in ihre neue Position. Ist die optimale Zahnstellung erreicht, werden die Zähne mit einem Retainer fixiert, der sich für andere unsichtbar an der Rückseite der Frontzähne befindet.

Keiner sieht es, aber nachher merkt es jeder 

Bei Fehlstellungen im Front- und Seitenbereich sind z. B. Invisalign Schienen eine geeignete Behandlungsmethode. Die durchsichtigen Schienen werden individuell für den Patienten angefertigt. Sie schieben die Zähne sanft, sicher und effektiv innerhalb von wenigen Monaten in die richtige Position. Dabei werden die durchsichtigen Kunststoffschienen wöchentlich gewechselt. Die darin „programmierte“ Zahnbewegung wird auf die Zähne übertragen und diese so nach und nach „zurechtgerückt“.

Der große Vorteil solcher individuell angepassten, unsichtbaren Zahnspangen: Sowohl der Inman Aligner als auch die Invisalign Schienen lassen sich ganz einfach herausnehmen. Mit 16 bis 22 Tragestunden pro Tag lässt sich diese sanfte Zahnkorrektur selbst in einen stressigen Geschäftsalltag gut integrieren.

Korrigieren Sie Ihre Zähne sanft mit einer Methode, die an der Schnittstelle zwischen Zahnkosmetik und klassischer Kieferorthopädie liegt. Aufwand, Zeitspanne und Kosten der millimetergenauen Zahnkorrektur sprechen für diese neue zahnmedizinische Behandlungsmethode.

Gerne beraten wir Sie nach einer zahnärztlichen Untersuchung, ob die Invisalign Schienen oder der Inman Aligner für Ihre individuelle Situation geeignet ist. Selbstverständlich können auf Kundenwunsch auch andere Produkte in Betracht gezogen werden.

 


Komposite Füllungen

Ästhetische Komposit-Füllungen für die Front- und Seitenzähne

Durch regelmäßige Prophylaxe kann heute jeder die Kariesanfälligkeit seiner Zähne lebenslang vermindern. Trotzdem lautet die Diagnose beim Zahnarzt ab und zu doch noch „Karies“. Ein Loch ist im Zahn! Was nun? Früher bedurfte es da keiner großen Überlegung: Nach Entfernung der Karies hat der Zahnarzt das Loch mit der bekannten grauen Amalgammasse gefüllt. Heute muss sich niemand mehr mit der auffälligen und hinsichtlich möglicher Gesundheitsrisiken diskutierten Legierung abfinden. Inzwischen gibt es ebenso belastbare Füllungsmaterialien aus zahnfarbenem Kunststoff. Zahnärzte nennen sie: Komposite (composite, engl. = zusammengesetzt), denn es handelt sich dabei nicht mehr um Kunststoffe im herkömmlichen Sinn, sondern vielmehr um HightechVerbundwerkstoffe.


Keramikinlays und –Veneers

Inlays und Veneers: Minimal invasive Restaurationen aus Vollkeramik

Ästhetische Probleme und Defekte der Zähne gehen oft nahtlos ineinander über. Eine abgesplitterte Kante oder eine alte Füllung sieht nicht nur unschön aus, sondern macht den Zahn auch besonders anfällig für weitere Schäden. Je mehr der Defekt im Vordergrund steht und je stärker dieser ausgeprägt ist, desto mehr wird der Zahnarzt bei der Behandlung zu laborgefertigten Lösungen tendieren - allem voran zu vollkeramischen Versorgungen wie zum Beispiel Veeners oder Inlays. Mit ihrer Hilfe können die Zähne „unsichtbar“ wiederhergestellt werden.